Das Leistungsportfolio
für Projektentwickler und Planer

Das Leistungsportfolio
für Projektentwickler und Planer

Wir entwickeln Strategien für neue Konzepte auf dem touristischen Markt. Wie können die finanziellen Ergebnisse Ihres Projekts verbessert werden? Unsere neutrale Position sowie die Fähigkeit, Zahlen mit Industrie-Standards und individuellen Benchmarks zu vergleichen, ermöglicht es uns, Probleme zu analysieren und die richtigen Schlüsse ziehen. Unter Berücksichtigung von Grundstück und Standort sowie Markt und Wettbewerb wird ein Funktionskonzept mit einer Produktidee erarbeitet. Die Entwicklung des richtigen Konzepts beinhaltet eine Analyse der ökonomischen Ziele, der lokalen und überregionalen Bedingungen und der individuellen Ziele des Projektentwicklers. Im Brainstorming mit dem Projektteam entwickeln wir individuelle Lösungen.

Wir entwickeln Strategien für neue Konzepte auf dem touristischen Markt. Wie können die finanziellen Ergebnisse Ihres Projekts verbessert werden? Unsere neutrale Position sowie die Fähigkeit, Zahlen mit Industrie-Standards und individuellen Benchmarks zu vergleichen, ermöglicht es uns, Probleme zu analysieren und die richtigen Schlüsse ziehen. Unter Berücksichtigung von Grundstück und Standort sowie Markt und Wettbewerb wird ein Funktionskonzept mit einer Produktidee erarbeitet. Die Entwicklung des richtigen Konzepts beinhaltet eine Analyse der ökonomischen Ziele, der lokalen und überregionalen Bedingungen und der individuellen Ziele des Projektentwicklers. Im Brainstorming mit dem Projektteam entwickeln wir individuelle Lösungen.

Mit der Einschätzung zur Markt- und Standortsituation, den baurechtlichen Grundlagenplanungen sowie der Analyse der Bestandssituation mit einem zusammenfassenden Flächenkonzept als Raum- und Funktionsprogramm wird ein Rahmen für das Projekt- oder Betriebskonzept erarbeitet und das neue oder optimierte Projekt definiert.

Wir bieten:

  • Beratung zur operativen und funktionalen Optimierung des Produktes
  • Unterstützung bei (Re-) Positionierungen / Restrukturierungen
  • Qualitäts-Audits / Due-Diligence / Mystery Guest Checks für Bestandsimmobilien
  • Asset Management / Eigentümer-Vertretung für Hotels

Mit der Einschätzung zur Markt- und Standortsituation, den baurechtlichen Grundlagenplanungen sowie der Analyse der Bestandssituation mit einem zusammenfassenden Flächenkonzept als Raum- und Funktionsprogramm wird ein Rahmen für das Projekt- oder Betriebskonzept erarbeitet und das neue oder optimierte Projekt definiert.

Wir bieten:

  • Beratung zur operativen und funktionalen Optimierung des Produktes
  • Unterstützung bei (Re-) Positionierungen / Restrukturierungen
  • Qualitäts-Audits / Due-Diligence / Mystery Guest Checks für Bestandsimmobilien
  • Asset Management / Eigentümer-Vertretung für Hotels

Ein Raumprogramm und Funktionskonzept steht am Anfang jeder Bauplanung für Neu- und Umbau sowie Repositionierung. Es stellt einen Überblick über die Funktionen des Projektes dar und dient im weiteren Verlauf als Grundlage der Gebäudeplanung. Durch die Erarbeitung eines detaillierten Raumprogramms stellen wir den Umfang und die Ausstattung der wesentlichen Gebäudenutzungen sowie Anforderungen und Wünsche des Auftraggebers und es Betreibers als Basis für Gebäudeentwurf oder -umbau dar.

Ein Raumprogramm und Funktionskonzept steht am Anfang jeder Bauplanung für Neu- und Umbau sowie Repositionierung. Es stellt einen Überblick über die Funktionen des Projektes dar und dient im weiteren Verlauf als Grundlage der Gebäudeplanung. Durch die Erarbeitung eines detaillierten Raumprogramms stellen wir den Umfang und die Ausstattung der wesentlichen Gebäudenutzungen sowie Anforderungen und Wünsche des Auftraggebers und es Betreibers als Basis für Gebäudeentwurf oder -umbau dar.

Beschreibung und Definition der zwischen Hotelbetreiber und Investor festgelegten Qualitätsbasis zur Nutzung des Objektes

  • Erstellung von Projekthandbüchern mit Definition von Qualität und Quantität
  • Definition von individuellen Standards als Planungs- und Kostengrundlage und Lieferung von auf das Projekt abgestimmten Anforderungskatalogen mit baulichen und haustechnischen Standards aus Betreibersicht
  • Standards für Ausstattung, Einrichtung und Equipment (FF&E / OS&E / IT etc.)
  • Workshops zur Implementierung von Standards in einem Projekt mit den beteiligten Planern und Baupartner
  • Erarbeitung von Anlagen als Vertragsbestandteil zu Pacht- oder Managementverträgen
  • Musterbeispiele für Standard- und Sonderlösungen

Diese Standards dienen für Bau, Technik und Ausstattung als Planungs-, Ausschreibungs- und Kostengrundlage. Über einen Franchisevertrag vorgegebene Standards werden von uns individuell auf das jeweilige Projekt übertragen, kontrolliert und kommentiert.

Die laufende Kontrolle der Einhaltung von Standards wird über das TA sichergestellt.

Beschreibung und Definition der zwischen Hotelbetreiber und Investor festgelegten Qualitätsbasis zur Nutzung des Objektes

  • Erstellung von Projekthandbüchern mit Definition von Qualität und Quantität
  • Definition von individuellen Standards als Planungs- und Kostengrundlage und Lieferung von auf das Projekt abgestimmten Anforderungskatalogen mit baulichen und haustechnischen Standards aus Betreibersicht
  • Standards für Ausstattung, Einrichtung und Equipment (FF&E / OS&E / IT etc.)
  • Workshops zur Implementierung von Standards in einem Projekt mit den beteiligten Planern und Baupartner
  • Erarbeitung von Anlagen als Vertragsbestandteil zu Pacht- oder Managementverträgen
  • Musterbeispiele für Standard- und Sonderlösungen

Diese Standards dienen für Bau, Technik und Ausstattung als Planungs-, Ausschreibungs- und Kostengrundlage. Über einen Franchisevertrag vorgegebene Standards werden von uns individuell auf das jeweilige Projekt übertragen, kontrolliert und kommentiert.

Die laufende Kontrolle der Einhaltung von Standards wird über das TA sichergestellt.

Aufbauend auf dem Raumprogramm und Flächennutzungskonzept, den Standards für das Projekt und der hotelknowhow-Abgrenzungsliste erfolgt eine hotelfachliche Investitionskostenschätzung und die Ermittlung / Definition der Budgets für den verfeinerten Innenausbau mit Einrichtung, Einbauten (auch mit Bädern, Wänden, Böden, Decken ab definierter Schnittstelle. Diese Kostenschätzung beinhaltet die Ausstattung FF&E, OS&E, betreiberspezifische Kommunikationstechnik wie TV, IT, Medientechnik etc.

Ferner wird die Abgrenzung und Zuständigkeit bei Wartung, Instandhaltung und Instandsetzung als Vertragsbestandteil zu Pacht- oder Managementverträgen erarbeitet.

Aufbauend auf dem Raumprogramm und Flächennutzungskonzept, den Standards für das Projekt und der hotelknowhow-Abgrenzungsliste erfolgt eine hotelfachliche Investitionskostenschätzung und die Ermittlung / Definition der Budgets für den verfeinerten Innenausbau mit Einrichtung, Einbauten (auch mit Bädern, Wänden, Böden, Decken ab definierter Schnittstelle. Diese Kostenschätzung beinhaltet die Ausstattung FF&E, OS&E, betreiberspezifische Kommunikationstechnik wie TV, IT, Medientechnik etc.

Ferner wird die Abgrenzung und Zuständigkeit bei Wartung, Instandhaltung und Instandsetzung als Vertragsbestandteil zu Pacht- oder Managementverträgen erarbeitet.

Bei der Suche nach Betreibern können wir Ihr Projekt unterstützen und von unserem exzellenten Netzwerk innerhalb der Branche profitieren. In einem strukturierten Auswahlverfahren kann damit ein ausgewählter Kreis von Hotelbetreibern angesprochen werden. Zielorientiert begleiten wir in dieser Phase mit unserer Kompetenz und Erfahrung die Verhandlungen zwischen Betreiber und Projektentwickler oder Investor. Die gewünschte Positionierung, Flächeneffizienz, Investitionskosten, die Hotelperformance und erzielbare Pachten können so mit den betriebswirtschaftlichen Eckdaten des Hotelbetreiber-Vertrages verknüpft werden.

Baubeschreibungen werden geprüft und bei Bedarf für das Projekt plausibilisiert. In einer ersten Stufe wird ein Letter of Intent (LOI) mit Term Sheet und vertraglichen Eckdaten erarbeitet. Diese können bei einem Pachtvertrag z.B. die Aufteilung von Grundpacht und variablen bzw. erfolgsabhängigen Bestandteilen sein.

Wir unterstützen bei der Verhandlung mit dem Betreiber von wichtigen Eckpunkten:

• Vereinbarungen zur Technical Assistance / Pre-Opening-Vergütungen

• Indexierung / Sicherheiten & Risiko Absicherungen / Rücktrittsrechte

• FF&E-Regelungen / Wartung / Instandhaltung

• Regelungen zur Übergabe und Beendigung der Betreibung

Ziel ist es, für den Investor einen Exit- und finanzierungsfähigen Vertrag zu verhandeln. Zudem gilt es, die Balance zwischen den individuellen Anforderungen des Betreibers und einer Drittverwendungsfähigkeit der Immobilie zu finden.

Bei der Suche nach Betreibern können wir Ihr Projekt unterstützen und von unserem exzellenten Netzwerk innerhalb der Branche profitieren. In einem strukturierten Auswahlverfahren kann damit ein ausgewählter Kreis von Hotelbetreibern angesprochen werden. Zielorientiert begleiten wir in dieser Phase mit unserer Kompetenz und Erfahrung die Verhandlungen zwischen Betreiber und Projektentwickler oder Investor. Die gewünschte Positionierung, Flächeneffizienz, Investitionskosten, die Hotelperformance und erzielbare Pachten können so mit den betriebswirtschaftlichen Eckdaten des Hotelbetreiber-Vertrages verknüpft werden.

Baubeschreibungen werden geprüft und bei Bedarf für das Projekt plausibilisiert. In einer ersten Stufe wird ein Letter of Intent (LOI) mit Term Sheet und vertraglichen Eckdaten erarbeitet. Diese können bei einem Pachtvertrag z.B. die Aufteilung von Grundpacht und variablen bzw. erfolgsabhängigen Bestandteilen sein.

Wir unterstützen bei der Verhandlung mit dem Betreiber von wichtigen Eckpunkten:

• Vereinbarungen zur Technical Assistance / Pre-Opening-Vergütungen

• Indexierung / Sicherheiten & Risiko Absicherungen / Rücktrittsrechte

• FF&E-Regelungen / Wartung / Instandhaltung

• Regelungen zur Übergabe und Beendigung der Betreibung

Ziel ist es, für den Investor einen Exit- und finanzierungsfähigen Vertrag zu verhandeln. Zudem gilt es, die Balance zwischen den individuellen Anforderungen des Betreibers und einer Drittverwendungsfähigkeit der Immobilie zu finden.